Die "Kroatische Bahn" der K.k.Südbahn, vom Bahnhof Zidani Most nach Sisak

Die "Kroatische Bahn" der K.k. privilegierten Südbahn - Ges.,

die Eisenbahn einst in der Monarchie

von Steinbrück über Agram nach Sissek

und heute

von Zidani Most, Slowenien über Zagreb nach Sisak in Kroatien

Die "Kroatische Bahn" der K.k.Südbahn Gesellschaft, von Zidani Most, Slowenien nach Sisak, Kroatien © MAG Eisenbahnmagazin
Die "Kroatische Bahn" der K.k.Südbahn Gesellschaft, von Zidani Most, Slowenien nach Sisak, Kroatien © MAG Lifestyle & Reisemagazin

30.05.2024 MAG Lifestyle & Reisemagazin - Bahnreisen & MAG Eisenbahnmagazin

Die "Kroatische Bahn" in der Monarchie

von Steinbrück über Agram nach Sissek

Im Jahr 1855 wurde von der k.k. privilegierten Südbahn-Gesellschaft der Bau der Anschlussstrecke an die Österreichische Südbahn die „Kroatische Bahn“ von Steinbrück über Agram, heute Zagreb, nach Sissek in Angriff genommen. Am 1. Oktober 1862 wurde die 125,6 km lange Strecke von Steinbrück nach Sissek kommissioniert und die Bauarbeiten begannen. Es war die zweite Bahnstrecke im heutigen Kroatien und eine wichtige Hauptlinie für die wirtschaftliche Entwicklung des Gebietes um Zagreb und Sisak. Die Hauptstrecke von 125,6 km Länge wurde von der k.k. privilegierten Südbahn-Gesellschaft und vom Ingenieur Karl von Etzel überwacht. Der Bau der Linie wurde in zwei Sektionen aufgeteilt. Die Strecke Zidani Most bis Zagreb stand unter Leitung des Schweizer Ingenieurs Achilles Thommen, der Streckenteil von Zagreb nach Sisak stand unter Leitung von ingenieur Fackh. Es musste eine Eisenbahnbrücke über die Save bei Zagreb und zehn Stationen mit Betriebsgebäuden errichtet werden. Die Bahnstrecke hatte den Status einer Hauptbahn von zweitem Rang und war über Hauptstrecken mit Wien, Ljubljana und Triest verbunden. Die erste Probefahrt mit einer Dampflokomotive von Sisak nach Zagreb fand am 31.08.1862 unter Aufsicht des Senior-Ingenieurs Paulus statt. Der Eröffnungszug bestehend aus einer Dampflokomotive und 2 Waggons erreichte Sisak am 04.09.1862. Die offizielle Kommisionierung der Strecke fand ohne die sonst üblichen Feierlichkeiten und Segnung der Kirche am 01.10.1863 statt. Zum Eisatz kamen in Österreich gebaute Dampflokomotiven der Südbahn Reihen 18 und SüdB 19 welche Geschwindigkeiten bis 60 km/h erreichten.

Bahnhof Steinbrück einst

Steinbrück wurde zu einem wichtigen Bahnknotenpunkt der altösterreichischen Südbahn Bahnstrecke von Wien über Graz, Maribor und Ljubljana nach Triest und der Kroatischen Bahn.

In der k.u.k. Monarchie befand sich Steinbrück in der Gemeinde Markt Tüffer mit dem bekannten Kaiser-Franz-Josephs-Bad im Herzogtum Steiermark und heisst heute Zidani Most in der Gemeinde Laško in Slowenien.

Steinbrück Bahnhof - heute Zidani Most Bahnknotenpunkt
Steinbrück - Zidani Most © MAG Lifestyle- & Reisemagazin Archiv

Steinbrück Bahnhof - heute Zidani Most Bahnknotenpunkt
Steinbrück - Zidani Most © MAG Lifestyle- & Reisemagazin Archiv
Steinbrück Bahnhof - heute Zidani Most Bahnknotenpunkt
Steinbrück - Zidani Most © MAG Lifestyle- & Reisemagazin Archiv

Bahnhof Zidani Most heute

Der Bahnhof von Zidani Most im Tal der Save entstand gleichzeitig mit dem Bau der Südbahn in den Jahren 1846 bis 1849. Noch heute wird der Reisezugverkehr über nur drei Gleise im Bahnhof abgewickelt welche für Reisezüge und auch durchfahrende Güterzüge genutzt werden. Nordwestlich des Bahnhofes befindet sich ebenfalls am Ufer der Save gelegen eine Gleisharfe mit fünf Gleisen.

Steinbrück Bahnhof heute - Zidani Most Bahnknotenpunkt 12.05.2024
Steinbrück heute Zidani Most 12.05.2024 © MAG

Gleisdreieck Zidani Most

Über das heutige Gleisdreieck mit der zweiten Bahnbrücke fahren Züge über Zidani Most in folgenden Relationen

Richtung Ljubljana, Rijeka & Triest über Moravice,
den Systemwechsel- und Grenzbahnhof zu Kroatien

Richtung Zagreb & Sisak über Dobova,
den Systemwechsel- und Grenzbahnhof zu Kroatien

Richtung Graz über Spielfeld Strass,
den Systemwechsel- und Grenzbahnhof zu Österreich

Schematische Skizze Gleisdreieck Zidani Most
Schematische Skizze Gleisdreieck Zidani Most © MAG

Der Bahnhof Zidani Most verzeichnet ein beachtliches Verkehrsaufkommen und wird von Triebfahrzeugen der SŽ, der ÖBB und privater EVUs frequentiert.

Die kleine Zugförderung befindet sich östlich des Bahnhofes an der Umfahrungsschleife nach Zagreb.

12.05.2024 © MAG
12.05.2024 © MAG

Bahnhof Zidani Most 12.05.2024 © MAG Eisenbahnmagazin
Bahnhof Zidani Most 12.05.2024 © MAG
Bahnhof Zidani Most 12.05.2024 © MAG Eisenbahnmagazin
Bahnhof Zidani Most 12.05.2024 © MAG

ICS der SŽ Bahnhof Zidani Most 12.05.2024 © MAG
ICS der SŽ Bahnhof Zidani Most 12.05.2024 © MAG
SŽ 313-014 + SŽ 363-045 Zidani Most 12.05.2024 © MAG
SŽ 313-014 + SŽ 363-045 Zidani Most 12.05.2024 © MAG

SŽ 541-009 Zidani Most 12.05.2024 © MAG
SŽ 541-009 Zidani Most 12.05.2024 © MAG
SŽ 363-028 Zidani Most 12.05.2024 © MAG
SŽ 363-028 Zidani Most 12.05.2024 © MAG

ÖBB 1293 071 Zidani Most 12.05.2024 © MAG
ÖBB 1293 071 Zidani Most 12.05.2024 © MAG
InRail Siemens Vectron 9180 6193673-1 D Zidani Most 12.05.2024
InRail Siemens Vectron 9180 6193673-1 D 12.05.2024 © MAG

Denkmallokomotive Zidani Most

Vulcan Stettin 1913 Fabriksnummer 2709

Neben dem Bahnhof Zidani Most befindet sich eine gut restaurierte und erhaltene Denkmallokomotive, eine D-Kuppler Dampflok mit der Nummer 1. Die Dampflokomotive ist eine preußische Bauart, geliefert von Vulcan in Stettin 1913 mit der Fabriksnummer 2709 und kam im zweiten Weltkrieg nach Slowenien, kam aber nie in den Bestand der JŽ sondern war als Werkslok bei mehreren Industriebetrieben im Einsatz um 1975 zur Denkmallokomotive zu werden.

Denkmallokomotive Zidani Most 12.05.2024 Vulcan Stettin 1913 Fabriksnummer 2709 © MAG
Denkmallokomotive Zidani Most 12.05.2024 © MAG

Bahnhof Sissek einst

Sissek, im transleithanischen Teil der Österreichisch-Ungarischen Monarchie, liegt an der Mündung der Kupa in die Save, war Dampfschiffstation und wurde 1863 durch den Bau der "Kroatischen Bahn" zum Bahnknotenpunkt.

Fotocredit für das Bild vom Bahnhof Sissek, Sisak Kolovor,  150 Jahre Eisenbahn Sissek - Agram - Steinbrück wurde uns freundlicher Weise von Savez za Željeznicu und dem HŽM für diesen Artikel zur Verfügung gestellt. Wir danken der Pressereferentin von Savez za Željeznicu und der Direktorin des HŽM für die Unterstützung für diesen Artikel.

Fotocredit http://szz.hr/godina-velikih-zeljeznickih-obljetnica

Bahnhof Sissek
Bahnhof Sissek © http://szz.hr/godina-velikih-zeljeznickih-obljetnica

Bahnhof Sisak heute

Das Bahnhofsgebüde in Sisak mit dem repräsentativen Vestibül sowie die Zugförderung mit Rundlokschuppen und Drehscheibe sind noch erhalten. Die Bahnhofsuhr erinnert an die Zeiten der "Kroatischen Bahn" der Südbahn Ära.

Bahnhof Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin
Bahnhof Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin

Bahnhof Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin
Bahnhof Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin
Bahnhof Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin
Bahnhof Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin

Die Schäden des schwersten Erdbebens in Kroatien seit 1942 am 29. Dezember 2020 wenige Kilometer südwestlich von Sisak hat seine Spuren bis heute hinterlassen. Bei dem Beben wurden in der Region mehr als 1.000 Gebäude zestört und ebensoviele beschädigt. Im Bahnhof sind die Spuren am Seitentrakt noch deutlich sichtbar und das Vestibül aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Bahnhof Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin
Bahnhof Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin

Ž 6112 306 Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin
Ž 6112 306 Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin
Ž 6112 305 Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin
Ž 6112 305 Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin

Zugförderung Sisak

Die Zugförderung mit Drehscheibe und Rundlokschuppen liegt genau vis-à-vis des Empfangsgebäudes und beherbergt eine Dampflokomotive, die heutige HŽ und ehemalige JŽ 22 047.

Zugförderung Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin
Zugförderung Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin

Zugförderung Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin
Zugförderung Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin
Zugförderung Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin
Zugförderung Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin

 JŽ 22 047 Zugförderung Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin
JŽ 22 047 Zugförderung Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin
 JŽ 22 047 Zugförderung Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin
JŽ 22 047 Zugförderung Sisak 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin

HŽM Denkmallok JŽ 22-101

Neben dem Bahnhof Sisak befindet sich die Denkmallokomotive JŽ 22-101, eine 1C1-h2 Mehrzwecklokomotive die in Kroatien bis April 1977 im aktiven Dienst anzutreffen war. Die Damplok gehört zum Bestand der Denkmallokomotiven des HŽM , des Kroatischen Eisenbahnmuseums Zagreb .

 JŽ 22 101 Denkmallokomotive des HŽM in Sisak 11.05.2024 © MAG
JŽ 22 101 Denkmallokomotive des HŽM in Sisak 11.05.2024 © MAG

Sisak an der Save

Sisak liegt an der Mündung der Kupa in die Save. 1593 fand bei der Festung Sisak die Schlacht bei Sissek zwischen der Habsburgermonarchie und dem Osmanischen Reich statt welche mit einem der ersten Siege über die Osmanen endete.

Sisak an der Save 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin
Sisak an der Save 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin

Sisak, Riva an der Save

Vom einstigen wirtschaftlich bedeutenden Schiffsverkehr auf der Save und dem Umschlagplatz Sissek für Waren von den Dampfschiffen auf die Eisenbahn und umgekehrt zeugt heute ein museal erhaltener Schienenkran an der Riva, der Uferpromenade an der Save, mit zahlreichen Restaurants und Bars.

P73 Biokovo in Sisak an der Save 11.05.2024 © MAG Lifestyle & Reisemagazin
P73 Biokovo in Sisak an der Save 11.05.2024 © MAG

Schienenkran an der Riva der Save in Sisak 11.05.2024 © MAG
Schienenkran an der Riva der Save in Sisak 11.05.2024 © MAG
Schienenkran an der Riva der Save in Sisak 11.05.2024 © MAG
Schienenkran an der Riva der Save in Sisak 11.05.2024 © MAG

Gleisstutzen an Riva der Save in Sisak 11.05.2024 © MAG
Gleisstutzen an Riva der Save in Sisak 11.05.2024 © MAG

Aus Platzgründen ist für das Copyright bei einigen Fotos nur
© MAG angeführt
Für diese Fotos auf der Seite gilt
© MAG Lifestyle & Reisemagazin -
Rubrik MAG Eisenbahnmagazin, Fotograf Michael A. Grandits
ausgenommen es ist © Archiv MAG Lifestyle & Reisemagazin angeführt oder abweichendes Copyright angeführt.